Die Geschichte Ihres Skihotels in Hochsölden.

Bergpanorama und Gastfreundschaft seit 1936

Als Ski- und Urlaubshotel in Tirol sind wir uns unserer langen Tradition der Gastfreundschaft bewusst. Zugleich fühlen wir uns der Weiterentwicklung verpflichtet. Dabei wertschätzen wir den jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz früherer Gastgebergenerationen und sind dankbar dafür den Weg fortsetzen zu dürfen. Unser Motto für heute und die Zukunft: „Miteinander reden“. Deshalb bleiben wir stets im Dialog mit unseren Gästen.

_1936 bis heute

Eine Almhütte mit Weidegebiet, die „Hamrachalpe“, war der Ursprung des heutigen Hochsöldens. Seit jeher ein Panoramaplatz und ein beliebtes Ziel für Ausflügler und Übernachtungsgäste aus dem Ötztal. Bis 1947 war die Alpe ausschließlich zu Fuß erreichbar. Klare Luft, Ruhe und grandiose Bergblicke waren Wanderern schon damals jeden Höhenmeter wert. Heute ist der Urlaubsort  per Gondelbahn und Straße erschlossen und liegt mitten im Skigebiet.

Seit der Eröffnung der Zufahrtsstraße im Jahr 1956 hat sich viel getan. Aus der Alm erwuchs über die Jahrzehnte das 4* Superior Hotel Schöne Aussicht, später in guter Nachbarschaft zu weiteren exklusiven Urlaubsunterkünften. Im Oktober 2020 wurde die Schöne Aussicht neu übernommen und ist heute Teil einer inhabergeführten Hotelgruppe mit 7 Betrieben im Ötztal und in Seefeld.

Retrospektive:

Offen für Neues, voller Tatendrang und verantwortungsvoll blicken wir zurück und zugleich nach vorne auf das, was noch vor uns liegt.

1926

Die „Hamrachalpe“ beginnt mit der Vermietung von 6 Strohbetten, Serafin Fender von der Skischule Sölden gibt erstmals Skiunterricht für die Übernachtungsgäste.

1928

Umbenennung des gesamten Gebietes in „Hochsölden“ (vorher Hainbach- und Hamrachalpe).

1929

Bau der Materialseilbahn zum Transport von Lebensmitteln, Gepäck und Baumaterialien.

1929

Vergrößerung der Almhütte für mehr Übernachtungsmöglichkeiten.

1934

Bau des Bergkirchleins zum Heiligen Josef durch Familie Gurschler.

1936

Ausbau der "Hamrachalpe" zum „Alpengasthof Schöne Aussicht“.

1947

Bau des ersten Sesselliftes nach Hochsölden. 

1950

Erster großer Um- und Zubau des südlichen Teils der Schönen Aussicht.

1951

Bau des Rotkogelliftes.

1956

Bau der Straße von Sölden nach Hochsölden.

1971

Modernisierung und Vergrößerung des südlichen Teiles der Schönen Aussicht.

1984

Um- und Zubau des nördlichen Teils.

2000

Bau des Wellnessbereiches und Errichtung des Postpubs.

2001

Errichtung eines Weinkellers.

2002 - 2004

Erneuerung der Zimmertrakte (1. bis 4. Etage).

2005

Erneuerung der Außenansicht (Holzfassade und Balkone).

2006

Umbau Hotellobby mit Café, Büro und Eingang.

2008

Renovierung des Massageraums und des Fitnessraums. 

2009

Erneuerung der Zimmer im Neubau/Straßenseite sowie des Stiegenhauses & Dachs.

2010

Sanierung und Erweiterung des Skikellers, der Terrasse und des Stüberls.

2011

Umbau des Hoteleingangs.

2014

Um- bzw. Anbau: 18 neue Zimmer und Suiten, neuer Spa-Bereich mit verschiedenen Saunen, Outdoor-Infinitypool, neues Restaurant mit vier Stuben, neue Vinothek, Vergrößerung der Sonnenterrasse, neue Skybar auf dem Dach.

2017

Umbau des Skidepots: Jedes Zimmer erhält einen eigenen Spind in Holzoptik mit integriertem Skischuhtrockner. 

2020

Neu-Übernahme des Hotels Schöne Aussicht im Oktober.

2022

Komplettumbau der 35 Zimmer und Suiten, Erweiterung des Restaurants, Neugestaltung Rezeption, Hotelbar und Zigarren-Lounge.

Neupositionierung als Erwachsenenhotel, neues Markenerscheinungsbild inklusive Logo und Website.

 

Schöne Aussicht
Für Ihre Urlaubsmomente

Ihr Urlaubsplaner

Bei Fragen erreichen Sie unser freundliches Reservierungsteam von Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:00 Uhr unter der Telefonnummer +43 5254 2221 und jederzeit per E-Mail an info@schoeneaussicht.at.

nur Anreise
nur Abreise
verfügbar
keine An- & Abreise
nicht verfügbar
Auswahl
Zimmer auswählen
Zeitraum zurücksetzten
E-Mail an uns